BIT Würzburg 2017: FLYERALARM war dabei

Am ersten Samstag im Mai fand auch 2017 wieder der Berufsinformationstag für Würzburg und Umgebung in der s.Oliver-Arena statt. FLYERALARM war selbstverständlich auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie.

Die Halle füllte sich schnell und unser Stand war gut besucht. Viele Besucher waren überrascht, wie breit unser Ausbildungsangebot gefächert ist. So war es oftmals nötig, Eltern, Kindern und Interessierten zunächst einen Überblick zu geben. Hatte sich dann ein besonderes Interesse an einem Ausbildungsbereich herauskristallisiert, konnten wir Azubis aus den jeweiligen Fachrichtungen konkrete Einblicke in den Beruf, die Ausbildung und den Alltag bei FLYERALARM geben.

Obwohl deutliches Interesse an allen Fachrichtungen bestand, hatten unsere Mediengestalter/-in mit Abstand am meisten zu tun. Sie waren durchgehend in Gesprächen, oftmals auch mit größeren Gruppen. Glücklicherweise hatten wir einen großen Vorrat an Getränken dabei, der uns durch den Beratungsmarathon brachte.

Natürlich gab es auch für unsere Besucher eine kleine Erfrischung: Apfelspritz in Dosen mit FLYERALARM-Branding aus unserer Promotion Drinks-Abteilung. Witzig war hierbei, dass einige Aussteller anderer Firmen sowie einige Besucher uns mitteilten, dass sie eben solche Dosen und andere Produkte erst kürzlich bei uns bestellt hätten. Neben den Getränken und Infomaterialien gaben wir den Standbesuchern noch eine Reihe von weiteren Giveaways mit auf den Weg.

Große Nachfrage gab es auch bezüglich der Ausbildungsstelle als Kaufmann/Kauffrau für Veranstaltungsmanagement, die seit diesem Jahr erstmals bei FLYERALARM angeboten wird.Da diese Stelle bereits für 2017 besetzt ist, mussten wir einige Interessenten auf nächstes Jahr vertrösten.

Durch die vielen Gespräche vergingen die 5 Stunden wie im Fluge. Wir gingen offen auf die Besucher zu und hatten immer wieder auch Interessenten für Berufe im kaufmännischen und IT-Bereich sowie bei den Medientechnologen. Auch unsere kleine Druckstation mit Holzlettern und Postkarten wurde – überraschenderweise hauptsächlich von Erwachsenen – rege genutzt.

Am Ende der Veranstaltung hatten wir unseren kompletten Bestand an Getränkedosen ausgegeben und konnten uns dem Abbau widmen. Da alle mit anpackten, verlief dieser schnell und reibungslos. Kurz nach 14 Uhr konnten wir uns nach einem erfolgreichen Messetag ins Wochenende verabschieden.

Ein Bericht unseres Azubis Philipp

 

zur Artikelübersicht